Wohnungseinbrüche

Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeutet für viele Menschen, ob jung oder alt,einbrecher einen großen Schock. 

 

Dabei machen den Betroffenen die Verletzung der Privatsphäre, das verlorengegangene Sicherheitsgefühl oder sogar schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, häufig mehr zu schaffen als der rein materielle Schaden.

 

Im Jahr 2016 wurden bundesweit 151265 Einbrüche registriert.

Im Landkreis Konstanz waren 234 Wohnungseinbrüche zu verzeichnen.

 

Dass man sich davor schützen kann, zeigt die Erfahrung der Polizei. Über ein Drittel der Einbrüche bleibt im Versuch stecken, nicht zuletzt wegen sicherungstechnischer Einrichtungen. Hierzu zählen selbstverständlich Einbruchmeldeanlagen. Durch ihre Meldewirkung wird das Risiko für Einbrecher entdeckt zu werden wesentlich erhöht.

 

Quelle: PPK der Länder und des Bundes, PKS BKA u. PP Konstanz

   

EAK-Facebookseite